Fiskeguiden.no

Nyheter, reportasjer og 2500 norske fiskeplasser

Kategorie:

Glomma / Rena / Trysilelva

Glomma / Rena / Trysilelva

Fishingstime...

Weather forecast for Rena

Mit der Fliegenkönigin auf kapitale Äschen in der Glomma


Es ist Mittsommer, an einem frühen Juliabend. Ein paar Meilen nördlich von Eleverum und Oslo biegen wir auf einen Waldweg zum Borregårdsvelta runter, ab.Wir parken das Auto auf der feinen Ebene vor der Glomma, genau an der Grenze zwischen Åmot und Elverum. Es ist Windstill, bedeckt und die Knott (kleine Moskitos) stechen. Draußen in der blanken Strömung springt ein kapitaler Fisch.
Hierher fährt Torill Kolbu, um Äschen mit der Fliege an Juliabenden aufzulauern. Ab St. Hans zieht die Äsche in das Flachwasser und schlägt sich den Bauch mit Köcherfliegen voll. Nach einer kurzen Auszeit im August, geht es im September und Oktober mit dem Hammerangeln und spannenden Duellen mit Kilofischen draußen in den Stromschnellen, wieder so richtig los.

Superpuppe


Sie schiebt sich das Caps weit über die Stirn, um sich vor den plagsamen Knott (Kriebelmücken) zu schützen und montiert den Leckerbissen. Es ist eine Superpuppe, die eine der 185 Köcherfliegenarten, welche sich vom Puppenstadium zum fliegenden Insekt weiterentwickelt, nachempfunden wurde. Tausende von ihnen schwimmen auf der Oberfläche, kriechen aus ihrer Schale und entfalten ihre Flügel. Während viele der Köcherfliegen auf der Wasseroberfläche herumhüpfen, um sich ihrer Puppenhaut zu entledigen, breiten andere einfach ihre Flügel aus und heben, nachdem sie nur ein paar Sekunden getrocknet sind, von der Wasseroberfläche ab. Die Insekten zu studieren ist ein Abenteuer für sich selbst. Die Insekten zu kennen ist die Voraussetzung dafür, als Fliegenangler richtig erfolgreich zu sein. Torills Imitation einer schwimmenden Köcherfliegenpuppe ist an einem Haken der Größe 12 gebunden. Wenn im September die Zuckmücken schlüpfen, und es Windstill ist, muß sie oft bist auf Größe 18 runtergehen, um die schlauesten Äschen zu überlisten. Im Wind erhöht sie die Hakengröße, und lässt es bleiben die Fliege zu imprägnieren, damit sie genau unter der Wasseroberfläche treibt.

Die Mädchen kommen


Torill sieht toll aus, wie sie da so steht mit ihrem Neoprenanzug, die Weste gefüllt mit Fliegen und ihrem bunten Caps, während sie nach den in der Strömung planschenden Äschen auswirft. Sie führt das wachsende Heer fliegenfischender Mädels, die die vorher so Männerdominierten Angelplätze entlang des Flusses und Binnenseen okkupieren. Mit ihrer bunten, eleganten Ausrüstung und der weichen Wurftechnik sind die Mädels dabei einen neuen Angelstiel im Fisch-Norwegen einzuführen. Der arme Mann seiner Angelgewohnheit losgelassen mit der groben Bambusangel und der Wurmdose, fühlt sich auf einmal altmodisch in der Gesellschaft mit dem neuen Nympfenschwarm des Flusses. Tore Litleré Rydgren
Tore Litleré Rydgren

Die Lieblingsstelle


Heute Abend möchte sie ihre Lieblingsstelle und Angelmethode verraten. Sie zückt ihre schlanke 9 Fuß lange Loomins Einhandangel, und hat keine Bedenken die gelbe selbstleuchtende WF6 Guide Line Schwimmschur zu verwenden. Sie meint die Fische reagieren nicht auf die Farbe, und erst recht nicht wenn sie ein Vorfach, das zweimal so lang wie die Angel ist benutzt. An die Schnur knotet sie ein Meter gefochtenes Kunstfiebervorfach, und dann ein Meter 0,20’er Sehne, und zum Schluß noch ein zwei Meter langes Stück 0,15’er Sehne. Wenn der Fisch besonders vorsichtig ist, kann sie bis auf 0.10’er heruntergehen. Die Hauchdünne australische Powerflex Sehne hat nämlich eine Bruchlast von 1 Kilo! Normalerweise montiert sie das Vorfach mit einem dreifachen Weiberknoten, oder Chirurgenknoten, wie ihn Manche auch nennen. Wenn sie einen Aufhänger benutzt, macht sie einen Blutknoten, um die Aufhängerfliege vom Vorfach abstehen zu lassen. Der zusammenklappbare Käscher passt in die Weste.

Wie bei einem kräftigen Kuß verschwindet die Fliege!


Selbst wenn du es vermeidest die Fliege streifen zu lassen, mußt du es ab und an tun, um den Fisch zum Auftauchen zu bringen. Entweder kommt er dann wie ein Schuß, oder du verjagst ihn für immer, sagt Torill. Die Äsche schnappt sich die Superpuppe beim zweiten Versuch. Sie antwortet geschwinnt, indem sie die Angel anhebt und eine 300 Gramm Äsche käschert. Aber Torill ist heute Abend auf größere Beute aus. Zieht mehr Schnur heraus, macht ein paar Blindwürfe, und die Schur schießt über den Rest eines riesigen Platsches in der blanken Strömung. Sie streckt nicht nur ihren Arm aus, sonder der ganze Körper folgt mit nach vorne, wie eine Verlängerung der Angel. Ihre braungrünen Augen folgen der Superpuppe, wo sie elegant im Schwarm der anderen lebenden Köcherfliegen in ihren Verwandlungsgewandt landet. Bei einem kräftigen Kuß verschwindet die Fliege, und Torill hebt die Angel rasch an. Wieder sitzt der Fisch.

Laß mich hinreißen


- Der ist größer! Die Stimme zittert. In ihrem Blick erkenne ich Spannung, als sie mit ihren gutkomponierten Ausrüstung den Großfisch an der nach obengerichteten Angel drillt. In diesem Augenblick hat der Fisch die Übermacht und nimmt Schur. Im nächsten Augenblick ist es Torill, die das Duell kontrolliert. Ich lasse mich hinreißen, aber vor dieser Weltmeisterin im Fliegenbinden und praktisch einer Fliegenanglerin der Weltklasse, muß ich das Maul halten. Zusammen erleben wir Angelspaß. Mit der Großäsche im Käscher fühle ich das Erlebnis ebenso stark wie sie. Die frohe Frau bewundert ihre schöne Beute. Die muß mindestens 1,3 Kilo sein jubelt sie und erinnert an die erste Großäsche, die sie als 8 – Jährige vor 25 Jahren gefangen hat. In einigen Abendstunden fangen wir über 20 Fische. Als wir wieder ans Land waden hören wir immer noch um uns herum das planschen der nach Innsekten jagenden Äschen. Ob sie es bereut ihre beste Angelstelle im Glomma, hier bei Borregårdsvelta,.an der Grenze zwischen Åmot und Elverum preiszugeben? Einfach nur Angenehm, antwortet die Königin der Fliegen und lächelt zurück in der Wolke der Knotts…

Information...

Torills drei beste Äschenfliegen


1.Superpuppe mit grünem Körper, schwarzem Thorax (Vorderkörper) und Hoffmann Hanenknoten, ist einfach, aber eine sehr effektive Fliege die eine schwimmende Köcherfliegenpuppe imitiert. Erfinder ist der Schwede Lennart Bergkvist.
2.Das ist eine gehäkelte schlüpfende Zuckmücke, die mit ihrem Hinterteil unter Wasser hängt, gerade dabei zu schlüpfen und aus der Schale zu krauchen. Dies ist meine alle beste Fliege auf Äsche, die ab Frühlingsanfang bis weit in die Elchjagd sehr fängig ist, sagt Torill.
3.Eine Variante des Red Tag, mit Pfauenkörper und Goldrippen. Mit Entenpofedern macht sie eine merkwürdige gute Bewegung und schleiert um sich unterm Wasser. Mit dieser Fliege fängst du garantiert Äschen in der ganzen Saison, wenn du richtig damit angelst, verspricht Torill. 

Du solltest dir in den ersten Tagen einen Guide an dem neuen unbekannten Fluß mieten!


Verschwende nicht mehrere Tage den kapitalen Fisch in neuen unbekannten Flüssen zu suchen. Verschaffe dir am ersten Tag einen Guide und lerne die Stellen und Angelmethoden kennen, genau dann und dort, um dann den Rest der Woche alleine zu genießen. Nur ein Guide, der viel bei unterschiedlichsten Licht-, Temperatur- und Wasserverhältnissen angelt, weiß wo der Großfisch sich zu jeder Zeit befindet, und wie man ihm am besten nachstellt und an den Haken bekommt. Wo der Großfisch noch vor einer Woche gewesen ist, kann nun bei veränderten Bedingungen eine ganz andere Stelle sein. 

Angeln-norwegens Experte für das Fliegenangeln nach Äschen im Glomma, Renaelva und Trysilelva:


Tore Litleré Rydgren,
Forstmester J. B. Barths vei 7 B,
N-2407 Elverum, 
Tlf + 47 95 29 87 32 , 
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Litleré Rydgren hat seit 25 Jahren mit der Fliege geangelt und hat 20 jährige Erfahrungen im Fliegenbinen. Tore hat schon seit 1991 Angler begleitet und Kurse im Fliegenfischen für Vereine, Privatpersonen und Geschäftsgruppen gegeben. Er ist Lehrer für das Fliegenfischen an der Hochschule in Hedmark. Obwohl ihm das Fliegenangeln nach Forellen, Saiblingen und Äschen am meisten am Herz liegt, betreibt er auch Instruktionen für das Lachsangeln mit der Fliege. Er ist auch ein eifriger Fliegenbinder und bietet eine Auswahl von 10 Fliegen, die für das Angeln auf Äsche und Forelle in der Glomma gedacht sind.
Hier sind seine Favoriten:
1. F-Fly (cdc caddis) (Köcherfliege, Steinfliegen und möglicherweise schlüpfende Köcherfliegen) 12, 14, 16
2. Klinkhåmer (schlüpfende Köcherfliege, Eintagsfliege)14
3. Adams (Eintagesfliege)14
4. CdC No Hackle (Eintagsfliegendaune)12, 14, 16
5. Superpuppe dunkelbraun/olive (schwimmende Köcherfliegenpuppe)12, 14, 16
6. Gold Head braun/olive (Eintagsfliegennympfe, Köcherfliegenlarve)12
7. Spent wing, braun (Eintagsfliegenpinner)14
8. Maur (Ammeise)12
9. Stuck Shuck midge (Mückenschlüpfer, div Zweiflügler)16, 18
10. Pink Tag (schwimmende Köcherfliegenpuppe, attraktor)14

<<-Back Up Print

 

Home Laches Seafore

Kategorie:

county: Buskerud -- municipality: Hole / Ringerike

Steinsfjorden / Tyrifjorden

Steinsfjorden / Tyrifjorden
Manual Schrants

Fishingstime...

Weather forecast for Tyrifjorden

Norwegens bester Angelplatz auf Hecht und Barsch


Der Steinsfjord ist einer der allerbesten norwegischen Hecht und Barsch Angelplätze. Wegen des guten ostnorwegischen Sommerklimas, seiner zentralen Lage von nur einer halben Stunde Autofahrt ab Oslo und seiner wunderschönen weiten Fjordlandschaft ist der Binnensee ein populäres Reiseziel für ausländische Sportangler. Alleine die Gäste des Bootsverleihs Erling Elsrud landen jeden Sommer über 1000 Hechte und eine Vielzahl Barsche bis zu 60 cm, und Manual Schrants zeigt hier seinen größten Hecht vom letzten Jahr, ein langes Tier von 1,25 Meter! Von den Fängen der vielen deutschen und niederländischen Angler werden 9 von 10 Hechten lebend in den See zurückgesetzt. Die schlausten Angler sind bereits zu Eisschmelze auf ihren Plätzen, die beste Angelzeit ist jedoch im Mai und die erste Hälfte des Juni. Da sind die großen Hechtrogner sowie alle die kleineren Milchner mordshungrig nach ihrer Hochzeitsfeier im Flachwasser. Wie ein U-boot im Tarnanzug zieht er wieder hinaus in tieferes Wasser auf der Jagd nach seiner Beute. Wie eine gespannte Stahlfeder steht er in der Schilfkannte draußen im Mariebakken, bereit sich auf den ersten Fisch oder Wobbler zu stürzen, der sich ihm zeigt. Und die Reaktion kommt ebenso schnell wie der Angriff. Im selben Augenblick, in dem er den Stich des Hakens bemerkt, schlägt er mit dem Schwanz. Du gibst einen Blitzschnellen Anschlag. Die Schnur läuft ab, daß die Rolle heult. Dann geht das Tier in die Luft, so daß es nur so spritzt. Du senkst die Rute, um zu verhindern, daß er dir die Sehne zerreist, und das Duell ist im Gange. 

Der Hecht folgt dem Kleinfisch!


Den großen Hecht und Barsch findest du normalerweise in variierenden Tiefen, je nach dem wo der Kleinfisch sich herumtreibt. In der wärmsten Sommerzeit steht er gerne am Grund im tiefen Wasser und ist bedrückt, aber sobald sich das Wasser Ende August, September und Oktober wieder abkühlt ist er wieder in den freien Wassermassen unterwegs auf der Jagd nach Futter, um sich ein Polster für den langen und ruhigen Winter anzufressen. Da kannst du ihn überall antreffen, wo er Beute finden kann. Wenn du von Land aus angelst, solltest du immer gegen den Wind werfen. Der Hecht stellt sich mit dem Blick gegen den Wind und der Strömung. 

Der Hecht stürzt sich auf fasst alles was sich bewegt!


Viele angeln erst auf Barsch und gehen dann über, den Barsch als Köder für den Hecht zu benutzen. Der Barsch ist ein sehr guter Hechtköder, aber viele ziehen den Wobbler vor, angefangen von kleinen barschähnlichen Modellen, bis hin zu den großen und glänzenden Dingern. Ein ausgehungerter Hecht stürzt sich auf das meiste, was sich im Bereich des Mariebakkens, sowie in den freien Gewässerschichten dahinter, befindet.Morten Opsahl
Morten Opsahl

Hechtangeln im Steinsfjord, auf Großforellen im Tyrifjord


Der Vorteil ein Boot zu mieten ist es, daß du zwischen Schleppangeln und Wurfangeln auf Hecht und Barsch im Steinsfjord wechseln kannst, oder aber auch in den Tyrifjorden hinein kannst, um dort nach den großen Fjordforellen zu angeln, die können dort bis zu 15-20 Kilo groß werden. Während du im Steinsfjord fasst garantiert mindestens einen Hecht täglich an den Haken bekommen kannst, musst du etwas mehr Geduld mitbringen, um im Tyrilfjord nach Großforellen zu fischen. 

Jetzt kannst du im Storelva bis hoch zum Hønefosszentrum vom Boot aus angeln!


Vom Tyrilfjord kannst du nun den gesamten Storelva bis hoch zum Hønefoss-Zentrum mit dem Boot fahren. Die Strecke im Fluß ist markiert und es wird an einem Anleger mitten in der Stadt Glatvedt gearbeitet. Im Storelva kannst du den ganzen Sommer lang sowohl vom Land aus als auch vom Boot aus auf Hecht und Barsch angeln, und ab August kannst du nach Großforellen schleppen oder werfen, die in den Storelva und weiter hinauf in den Randselva wandern, um zu laichen. Jeden Herbst werden hier Fische von über 10 Kilo gefangen. 
Entweder setzt du Kurs auf den Steinsfjord, um nach Hecht und Barsch zu dorgen, oder du jagst die Großforellen und Großhechte im Tyrifjord, wir garantieren die ein schönes Erlebnis. Du schaffst viel an einer Tagestour, und wenn du Lußt auf eine Woche Angelurlaub hast kannst du im komfortablen Hotel einchecken, einem günstigen Gasthaus oder du mietest eine Hütte mit Boot, dort kannst du dich selbst verpflegen. 

Utvika Camping

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
tel + 47 93 24 62 30 

Morten hat so einiges auf dem Kasten


Der 17 jährige Morten Opsahl ist ein weiterer eifriger Schleppangler im Steinsfjord. Bist du Neuling im Steinsfjord, kann es smart sein, das Boot von ihm zu mieten und ihn als Guide auf eine rasche Runde über die Angelplätze mitzunehmen, bevor du auf eigen Faust weiterangelst. Morten Opsahl hat so einige Tricks auf Lager. Er hat einige Geheimnisse die er gerne mit dir teilt!
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Telefon + 47 92 82 09 74.

Übernachtung:


Sundøya Fjordhotel AS, 3531 Krokkleiva, Tel + 47 32 16 10 00 
Sundvolden Hotell, 3531 Krokkleiva, Tel + 47 32 16 21 00 
Frøhaug Gård, Røyseveien 531, N-3530 RØYSE, Tel + 47 32 15 71 09.
Utøya, Utstranda 345, 3531 Krokkleiva, Tel + 47 32 16 06 02
Stenmalen, Holeveien 1472, 3531 Krokkleiva, Tel + 47 32 16 10 00

Hechtgewässer in der Sternenklasse


Der Steinsfjord ist als ausgezeichneter Hechtsee bekannt. Hier gibt es auch einen guten Bestand an Forellen und Barschen, und auch Barsche über 1 Kilo. Steinar Unnestad aus Drammen ist einer der großen Angler. Sein persönlicher Rekord liegt bei 15.4 Kilo, den er am Samstag den 24.04.2004 fing. Steinar Unnestad hat den Hecht beim Schleppen in 5 Meter Tiefe zwischen Garntangen und der Statoil Tankstelle in Vik gefangen.
Steinar Unnestads großes Hobby ist das Angeln, und es sind nicht nur wenige Stunden, die er im Boot verbringt. Ausruhen tut er sich im Kofferraum seines Transporters.
An ein und demselben Tag anderthalb Wochen zuvor fing er 37 Stück. Alle wurden wieder zurückgesetzt.
-Ich behalte den Fisch nur, wenn ich ihn zum Essen brauche, sonst setze ich ihn wieder zurück. Ich hätte auch den Großhecht von 15.4 Kilo wieder das Leben im Fjord zurückgegeben, aber er hatte schon eine frühere Verletzung, und es war das Beste, ihm das zu ersparen, sagt Steinar Unnstad. Es ist wichtig, daß der Großfisch als ein solider Räuber weiter lebt. Dadurch, daß er viel Kleinfisch vertilgt, trägt er dazu bei den Bestand zu sichern, und das ist wichtig. Steinsfjorden hat eine Verbindung mit dem Tyrifjorden durch die See-Enge bei Sundvollen. Fischverwalter:
Fischereiaufseher Erik Garnås
Miljøvernavdelingen Fm-Buskerud,
Postboks 1604,
3007 Drammen
Tel: + 47 32 26 68 07 / + 47 41 10 07 32
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! E-Mail 

Kategorie:

county: Finnmark -- municipality: Kvalsund / Hammerfest

Repparfjordelva / Repparfjord Fluss

Repparfjordelva / Repparfjord Fluss
Repparfjordelva hat phantastische Stromschnellen für das Fliegenangeln

Fishingstime...

Angelzeiten... 15.06 - 31.08. Außerdem ist es unterhalb der Repparfjord Brücke erlaubt, Meerforellen bis zum 15. September zu fangen. Alle im September gefangenen Lachse müssen zurückgesetzt werden.
Fishing rules in English

Der Flußtroll im Repparfjordelva erwacht in der Dämmerung


Mit seinem Flusstroll und dem lebenskräftigem Großlachsstamm ist der Repparfjordelva in der Top 20 Liste des Fiskeguidens über alle Angelplätze, die wir für das Jahr 2008 empfehlen können. 
Ob wir den Flusstroll gesehen haben? Hans Mathias Ellingsen aus Hammerfest will nicht mit der Sprache herausrücken.
Der Repparfjordelva ist Ellingsens Paradis. Hier hat er seit 30 Jahren gefischt, und hier hat er im Laufe des Sommerrs 11 Lachse von bis zu 5 Kilo an Land gezogen. Hans Mathias Ellingsen und Arne Rennedal. Photo: Eivind Fossheim
Hans Mathias Ellingsen und Arne Rennedal. Photo: Eivind FossheimEllingsen blickt vorsichtig zu Angelkamerat Arne Rennedal, der aus Spitzbergen angereist war, um den Großfisch im Repparfjordelva zu überlisten. –Nein, wir haben ihn noch nicht gesehen, aber den Riesenlachs im Stuekulpen, der soll Sage und Schreibe 25- 30 Kilo wiegen, sagen alle, die ihn auf die Wasseroberfläche klatschen sehen haben. – Sie sagen er hat einen großen weißen Fleck, fügt Rennedal hinzu, der sich auch gut vorstellen könnte diesen an den Haken zu locken. 

Thomas Møllmann med rekordlaksen 2005.
Thomas Møllmann med rekordlaksen 2005.

Mücken und Knott


Wir sitzen am herruntergebrannten Kaffefeuer, am idyllischen Telegrafkulpen, dreißig Kilometer von der Flußmündung, und genießen die Reste der Abendsonne. Obwohl die Sonne nicht mehr länger den ganzen Horizont entlang geht, ist es immer noch die ganze Nacht lang hell hier oben im Norden. Die meisten Mücken und Knotts sind auch verschwunden, aber die tausend gebliebenen sind umso dreister, finden wir, und Duschen uns mit der Spraydose. 
Wie so viele Lachsangler hat auch Hans Mathias einen abenteuerlichen Sommer hier an seinem Fluß gehabt. Er gehört zu den Veteranen im Westfinnmark Jäger- und Anglerverein, welcher das Gewässer vom Staat pachtet. Der Fluß mit samt seinen Lachsen und Meerforellen ist wichtiger Teil seines Lebens geworden. Er kann sich keinen Sommer vorstellen ohne hier zu angeln. 

Das Paradies des Fliegenanglers


Den Fliegenanglern mit ihren Einhandangeln gefällt es hier am Beste, auf der Jagd nach den Kleinlachsen und Meerforellen in den Mulden von hieraus und einwärts, sagt er. Für das Zweihandangeln empfiehlt er die phantastischen Angelplätze vom Telegrafkulpen und flussabwärts, wo sich auch der Flusstroll befinden soll.
Was er als Lockmittel für den Flusstroll und die anderen Großlachse benutzt?
Der Green Highlander ist einer seiner Favoriten. Sein selbstgemachter Midnight Gold am Zwilling Nr 6 mit schwarzem Körper, Sølvribbe, blaue und grüne Federn und der Eichhörnchenbusch, ist ein anderer der meist verwendeten Fliegen in diesem Fluß. Außerdem Erling Sands ”Fast fisk”, mit der Hakengröße bis runter zur Nr 14. 
Es wimmelt von Flusswächtern entlang des Repparfjordelva, aber trotzdem haben sie das Zelt am Telegrafkulpen übersehen. Entlang des Flusses ist eine Zeltfreie Zone von 200 Metern eingerichtet. 
– Das müssen wir auf unserer Herbstversammlung verschärfen sagt Hans Mathias. 
Die beste Angelzeit?
Hans Mathias zweifelt nicht. Das beste Angeln ist im Juli. Im August ist oft zu wenig Wasser. Wenn du Erfolg haben möchtest, musst du den ganzen Tag lang angeln, sagt Hans Mathias. Aber der Flusstroll kommt erst in der Dämmerung. Vielleicht siehst auch du den groben Rücken durch die Wasseroberfäche schneiden, während Du hier bist. Hans Mathias zweifelt nicht daran. Repparfjordelva ist einer der besten und schönsten Lachsflüsse im ganzen Land. 

Glückliche Jungs


Hans Mathias Ellingsen aus Hammerfest und Arne Rennedal aus Spitzbergen, ursprünglich aus Sotra sind sich nicht so ganz sicher über die Fliegenwahl dieses Abends. Vielleicht wird es ein Green Highlander. Draußen im Stuekulpen und der Flußstrecke oberhalb wartet der Lachs auf seinen Leckerbissen.. 

Ein Vorzüglicher Fluß für das Fliegenangeln


Der Repparfjordelva ist einer der allerschönsten und besten Lachsflüsse von Norwegen. Mit seinen vier Nebenflüssen hat das Gewässer eine Beangelbahre Länge von 75 Kilometern, mit vorzüglichen Verhältnissen für das Fliegenangeln. 
Der Repparfjordelva steckt sich von Sennalandet und bis runter zum Repparfjorden. Die Fischereiordnung umfasst auch Skaidielva und Storvannet, die bekannt sind für ihren Meersaiblingstamm. Der liegt mitten in Hammerfest. 

Phantastische Angelstrecken


Vom Meer und 18 Kilometer aufwärts wechselt es zwischen kleinen, flachen Mulden und kleineren Schnellen. Dann triffst du auf mehrere, etwas größere Pools, und nach 20 Kilometern vom Meer kommt eine Strecke von 4 Kilometern mit stärkerer Strömung. Dann kommt eine Parti mit vielen flotten Pools bis zum Aissaroivvefossen, 27 km vom Meer. 
Der Lachs kann hier durch die Lachstreppe weiter in den Nagjetelva wandern, Vuggeneselva und Navgastakelva, eine Strecke von zusammen 48 Kilometern mit jeder Menge guten Angelplätzen. 

Lachse von 10 Kilo sind normal!


Lachse mit über 10 Kilo sind normal, aber hier und da treibt sich auch ein Fisch zwischen 15 und 20 Kilo herum. Der Rekord liegt bei 23,9 Kilo. 
Hier sind die Rekorde der letzten Jahre: 
2002: Knut Enoksen 16,1 Kilo
2003: Johnny Sivertsen 16,3 Kilo
2004: Rolf Bendiksen 16,3 Kilo.
2005: Thomas Møllmann 17,0 Kilo.
2006: Pål Reidar Fredriksen 15,3 Kilo.
2009: Tor Johnny Sivertsen 23,9 Kilo. 

Green Highlander!


Den Kontaktmann vom Fiskeguiden, Geir Ove Trondsen, tel + 47 91 69 50 95 findest du in dem Intersport-laden in Hammerfest. Er bindet die Fliegen die du brauchst, und speziell seine eigene Variante des Green Highlander, einer seiner Favoriten für den Repparfjordelva. Trondsen berät dich auch über das Fliegenangeln in diesem phantastischen Fluß. 
Er charakterisiert die blaue und die grüne Zone als die besten, aber er fügt hinzu, daß die grüne Zone am beliebtesten bei den Gästen ist, weil dies die längere Strecke ist, wo auch am meisten Fisch gefangen wird. 
Geir Ove meint auch, daß in den letzten Jahren der Lachs immer später aufgestiegen ist, mit dem Monatswechsel Juli-August als die aller beste Angelzeit. 
Der Lachs kommt ab Ende Mai bis Anfang Juni hinauf, aber Angelbeginn ist der 24. Juni. Er braucht recht lange um in den Aissaroivvefossen heraufzukommen. Erst ab dem 10 Juli ist er dort zu sehen.

Der Großlachs kann im Flutfluß am Ufer stehen!


Im struppigen Fluß zieht der Großlachs oft durch die Taschen am Ufer entlang. In der mittleren Partie der Angelstrecke musst du bei starker Wasserführung darauf gefasst sein mit dem Fisch am Ufer entlang zu rennen, um ihn zu bergen. Deshalb verwendet man 0.60er Sehne beim Wurmangeln. Beim Fliegenangeln musst du ein Vorfach verwenden, welches einen harten Fight mit dem Großlachs verträgt. Durch seine flachen Partien und wegen dem klaren Wasser wird viel vom Angler abverlangt. 

Skaidielva


Der Skaidielva mündet in den Repparfjordelva bei Skaidi, und von dieser Gabelung zieht der Lachs herauf zum Skaidifossen. Der Fluß ist grob, aber es gibt dort ein paar gute Pools. Einige Lachse ziehen am Wasserfall vorbei und 21 Kilometer weiter hinauf in den Skaidivannet. Der Lachs kommt in den Skaidielva ende Juni, aber am besten angelt man hier im Juli. Tor Johnny Sivertsen mit seinem Lachse 23,9 Kilo. Foto: Espen Ørud
Tor Johnny Sivertsen mit seinem Lachse 23,9 Kilo. Foto: Espen Ørud

Verwaltung


Der West-Finnmark Jäger - und Anglerverband verwaltet den Fluß. Auf der Netzseite www.vfjff.no kannst du mehr Informationen finden. Wir betonen nocheinmal, daß Jeder der Angelkarten erwerben möchte dokumentieren muß, daß er seine Ausrüstung desinfiziert hat. Ansonsten kannst du, wenn du fragen hast, die Flusswächter telefonisch erreichen + 47 920 20 753.

Angelregeln


Nach dem 10. Juli ist das Angeln mit dem Blinker, Wobbler und Wurm nicht mehr gestattet. Vom 10. Juli bis 5. August ist die Zone auf der Nordseite des Flußes unterhalb der Repparfjord Brücke, von der Stromleitung die den Fluß überquert, 250 Meter unterhalb der Brücke und 200 Meter flußab bis zu einem Telefonmast an der Nase unterhalb der Strömungsstrecke aus dem Hestekulpen heraus nicht gestattet. Die gesamte Saison geschont ist auch eine 30 Meter lange Zone auf der Nordseite des Flusses bei Knottheim. Information...

Information...

Buckellachs!


Im Repparfjordelva und vielen anderen Flüssen in Finnmark werden auch einige Puckellachse gefangen, die auch Russenlachs genannt werden, ein Lachs der eigentlich sein zu Hause im Sillen Meer und Alaska hat, dieser wird über 6 Klio schwer. 

Fangstrapporter


1995: bei/ Skaidijohka: 6387 kg Lachs (2) und 12 kg Meerforelle/Meersaibling (0,6)
1996: bei/ Skaidijohka: 4173 kg Lachs (2,3) und 48 kg Meerforelle/Meersaibling (1,1)
1997: 2398 Lachs von 4841 kg, 14 Meerforelle von 12 kg und 35 Meersaibling von 24 kg
1998: bei/ Skaidijohka: 4759 kg Lachs (2) und 42 kg Meerforelle/Meersaibling)
1999: bei/ Skaidijohka: 3983 kg Lachs (2,3) und 40 kg Meerforelle/Meersaibling (0,7)
2000: 6606 Kilo Lachs (2,6) und 67 Kilo Meerforelle/Meersaibling (0,8)
2001:(bei/Skaidijohka) 5982 Kilo Lachs (3,1), 26 Kilo Meerforelle und 23 Kilo Meersaibling.
2002: 4984 Kilo Lachs (3,3) und 184 Kilo Meerforelle/Meersaibling (0,9)
2003: 2454 Lachs von 6005 Kilo, 119 Meerforelle von 97,1 Kilo und 163 Meersaibling von 105 Kilo.
2004: 1584 Lachs von 3618,1 Kilo, 89 Meerforelle von 83,3 Kilo und 135 Meersaibling von 94,5 Kilo.
2005: 3195 Lachs von zusammen 6575 Kilo und 383,7 Kilo Meerforelle und Meersaibling.
2006: 4211 Lachs von 9365, 271 Meerforelle von 191 Kilo und 71 Meersaibling von 64 Kilo. Noch nie wurde soviel Lachs gefangen wie 2006. Es wurden insgesamt gelandet: 4211 Lachs von zusammen 9400 Kilo. Das waren 3000 Kilo mehr als im Jahr zuvor.
2007: 2866 Lachs von 6891 Kilo. 94 Meerforellen von 73 kg und 38 seachar von 31 kg.
2008: 3619 Lachs von 9566 Kilo und 69 Meerforellen / seachar von 59 Kilo.
2009: 7400 Kilo Lachs. 

Angelscheine.


Saisonkarte kr.695,-
Tageskarte für Mitglieder kr. 70,-
Jugendliche unter 16 Jahre kr. 35,-
Angler die in Finnmark wohnen kr.105,-
Andre norwegische Angler kr.140,-
Ausländische Angler kr.280,-Angelkarten kann man in dem G. Sport, Intersport Laden kaufen und Kleven Jakt&Fiske. 
Außerdem werden Saisonkarten im Repparfjord Ungdomssenter verkauft. 
Eine begrenzte Anzahl Tageskarten werden nach Verlosung im Repparfjord Ungdomssenter verkauft.
Die Verlosung beginnt um 16:30 Uhr, jeden Tag und die Angelzeit beginnt ab 18:00 Uhr am ersten Tag bis 18:00 am nächsten Tag. 

Der Fluß ist in 4 Zonen unterteilt. Hinzu kommt der Skaidielva als eigene Zone.


Die beste Angelstrecke, die blaue Zone, streckt sich von der Flussmündung bis hoch zum Nedre Mansika. Hier werden 7 Karten pro Tag verkauft. 
Die rote Zone beginnt an der Oberseite des Nedre Mansika und reicht hinauf bis zum Einlauf der Doggi. Hier werden 10 Karten pro Tag verkauft. 
Die grüne Zone umfaßt den Abschnitt von dem Zusammenfluß der Doggi bis hoch zum geschützten Bereich des Wasserfalls. Hier werden 20 Karten pro Tag verkauft. 
Die braune Zone reicht vom Kroken (am Berg) bis hoch zur geschützten Zone am Wasserfall. Hier werden 10 Karten pro Tag verkauft. 
Die gelbe Zone beginnt oberhalb des Wasserfalls und Landeinwärts zum Sennalandet. Hier werden pro Tag 20 Karten verkauft. 
Der Skaidielva reicht von Skaidi bis zum Skaididalen. Hier werden 8 Karten pro Tag verkauft.

Übernachtung / Service:


Stabbursdalen Feriesenter Tel + 47 78 46 47 60 / + 47 950 31 959 / + 47 466 61 015.
Gargo Camping, 9620 Kvalsund, Tel + 47 78 41 52 28. 

Vermietung von billigen Autos:


Lachselv Gebrauchtwagenverleih.
Avis Bilutleie, Lachselv, Tel + 47 917 71 440.
Hertz Bilutleie, Busstasjonen, Lachselv, Tel + 47 78 46 17 80 

Verwaltung:


Bezirksfischereiverwalter Morten Johansen, Tel + 47 78 95 03 60 / + 47 78 95 03 00. 
e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Repparfjordelva: www.vfjff.no 
Finnmark Gundveraufsbüro v/ Wildnißkonsulent Jim-Einar Roska Tel: + 47 78 95 50 08 / + 47 90 50 33 29 
Jan Holmgren, Tel + 47 78 98 35 07.
John Helge Nilsen, Tel + 47 78 41 52 57

<<-Back Up Print

 

Home Laches Seaforelle Hecht Äsche Seesaibling Barsch Forelle Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



Web Site Design © CopyRight 2006 Datatid.no All rights reserved.
Kategorie:

Flekkeelva ( Guddalsvassdraget)

Flekkeelva ( Guddalsvassdraget)
Bjarne Huseklepp unter dem Hasenfall. Foto:Bjørn Sandnes

Fishingstime...

Fangzeit: 01.06 - 31.08.
Die beste Angelzeit ist vom 1. Juni bis 15. Juli falls der Wasserstand gut ist. Aber auch bei zu niedrigem Wasserstand kann man gut Angeln, wenn die Wassertemperatur nicht zu hoch wird. Das Angeln auf Meerforellen ist besonders gut in der Zone I und in den unteren Gewässern ab Anfang August. Forecast for Flekke River

Goldene Augenblicke unter dem Hasenfall


Es fühlt sich an, als ob mir eine Waldfee in den Nacken pustet, als die Fliege über die Stelle treibt, wo gerade noch der Rücken eines Großlachses geschimmert hat. Der ist nicht alleine da draußen in der Trollgrotte unter dem schäumenden Hasenfall (Harefossen). Die ersten Lachsschwärme haben sich nach Hause gewandt, um im Flekkeelva (Fleckenfluß) Hochzeit zu feiern. Seite an Seite stellen sie sich unter der Felswand auf, bis sie sich später auf dem Laichplatz verteilen und ihr Hochzeitsfest fortführen können. Ein goldener Augenblick! Foto: Bjørn Sandnes.
Ein goldener Augenblick! Foto: Bjørn Sandnes.Aber nicht alle Lachse erleben den Höhepunkt ihres Lebens, begehrt unter den Sportanglern wie mich. Gut, daß einige von uns den Fisch wieder zurücksetzen, den sie gefangen haben, dachte ich gerade. Genau als es passiert, der Großlachs schnappt sich meine Fliege. Ich lasse die lose Schlaufe fallen und hebe danach die Angel an. Er sitzt. Ich Zittre. Mir läuft es vor Freude und Anspannung kalt den Rücken herunter. Zu dem Sausen und dem kühlenden Wind des Wasserfalls erlebe ich den ersten goldenen Augenblick des Sommers. Zwischen den Wildblumen, Bergmulden und üppigem Birkenwald liegt der mächtige Großlachs. Mit einem „Blue Charm“ im Mundwinkel findet er seinen Tot in dieser Pracht.
Der Hasenfall ist der letzte Halt für den Lachs in der Flecke. Der Pool selbst wird von beiden Seiten beangelt. Auf der Straßenseite steht der Lachs mit der Nase herunter gegen die Strömung im Strudel. Am Bruch ist der andre gute Angelplatz. Dort kann man auf beiden Seiten angeln.

Fiskeguidens guter Bekannter


Bjarne Huseklepp zieht das Fliegenfischen vor, und bindet sowohl Klassiker und moderne Tubes. Aber er nimmt auch mal einen Blinker, wenn die Umstände es erfordern. Dann benutzt er den Bergheimblinker, den er selbst in seiner Heimat in Guddalen produziert. Aber meist ist es die Fliege. Nach dem Regenwetter am 21. Juni 2006 landet er nicht weniger als 6 Lachse mit seinem selbst komponierten Favoriten. Die meisten bekam er unter dem Hasenfall, nach welchem seine Fliege auch benannt wurde. Der größte Lachs wog 9 Kg.
Wenn du das erste Mal an den Fleckenfluß kommst, brauchst du nicht zu zögern, Kontakt mit Bjarne Huseklepp aufzunehmen. Mit seiner langen Erfahrung und soliden Wissen über den Fleckenfluß, seiner Angelplätze und Fliegenwahl, solltest du dir seinen Rat holen bevor du loslegst. Ole Kjelsnes unten den Harefossen. Foto: Eivind fossheim
Ole Kjelsnes unten den Harefossen. Foto: Eivind fossheim

Angeltraum


Genauso Sicher, wie daß der Lachs zurück in den Fleckenfluß kommt, um Hochzeit zu feieren – ebenso punktlich ist Ole Kjelsnes auf seinem Platz mit der Fliegenangel, jedes Jahr immerwieder.
Ole Kjelsnes und sein Sohn Trond mit 15 Jahren sind dem Fleckenfluß vor 16 Jahren verfallen. Trond hat mit seinem ersten Wurf einen Fisch rannbekommen, und wie nach dem Lehrbuch gelandet.
Nur an wenigen Orten findet man stillere und friedlichere Angelplätze mit guten Fangaussichten. Du wirst Eins mit der Natur, verschluckt von dem reichen Tierleben und der üppigen grünen Umgebung. An einem zeitigen Morgen kreuzte ein Krohnhirsch den Fluß direkt unter dem Hasenfall. Ein toller Anblick, erzählt Kjelsnes! Er kann einfach nicht genug von der Umgebung und Kameradschaft entlang des Flusses schwärmen. Hier werden Geheimnisse ausgetauscht. Hier bekomme ich Tipps, wo der Fisch steht, und wie ich ihm am besten meine Fliege oder den Blinker präsentieren kann. An dem Fluß helfen dir schnell mal andre Angelfreunde mit der Landung des Fisches ohne aufdringlich zu wirken. Naturerlebniß! Foto: Eivind Fossheim.
Naturerlebniß! Foto: Eivind Fossheim.Der Fleckenfluß ist sehr von guter Wasserführung abhängig, aber wenn die Wassertemperatur ideal ist, beißt der Lachs trotzdem an. Die ersten kleinen Schwärme gehen zeitig in den Fluß, bereit die erste Fliege oder den ersten Blinker zu schnappen, welche beim Anangeln in der Nacht des 1 Juni präsentiert werden. Aber wie die meisten Sportangler wissen, gibt es auch Fehltage. Da leiht sich Ole Kjelsnes ein Boot und schleppt nach Lachs und Meerforelle im Hovlandsvatnet oder in einem der anderen kleinen Seen unterhalb des Hasenfalls. Dies sind sehr schöne Angelplätze für Familien mit Kindern, die nicht genug Geduld haben den ganzen Tag und Nacht lang am Fluß zu stehen. 
Kjelsnes hat seinen Campingwagen auf dem Hof von Ola Loneland geparkt. Er ist ein erfahrener Fliegenangler und verkauft Angelkarten. Loneland hat immer frische Neuigkeiten über die Angelei. Hier treffen sich frohe und enttäuschte Angler, um Erfahrungen auszutauschen.


Kleppe-sluken og Bergheim-sluken (unter)ist bankers blinker im Flekke.

 

Starker und reicher Lachsbestand!


Der Fleckenfluß ist der Lachsführende Teil des Guddalsflußes vom Meer und hoch bis zum Hasenfall. Als der Lachs vor einigen Jahren Aufgrund des sauren Regens vom Austerben bedroht war, wurde damit begonnen den Fluß zu kalken, die Laichplätze wurden restauriert und es wurden jährlich 330000 Rogen und Brut ausgesetzt. Heute ist der Lachsstamm geborgen und den Fischen geht es sehr gut. Der Fleckenfluß wurde danach zu einem der meist attraktiven Lachsflüssen in dem Westland geworden, mit einem starken Bestand von großen, kräftigen Fischen. Beim Start der Angelsaison am 1. Juni steht der Lachs in großen Schwärmen in der Mündung, um weiter hinauf in den Fluß zu kommen. Ola Kjell Loneland an seiner Lachsstelle. Foto: Eivind Fossheim
Ola Kjell Loneland an seiner Lachsstelle. Foto: Eivind FossheimBekam seinen ersten Lachs als 10-Jähriger! Flußeigentümer Ola Kjell Loneland verkauft Karten für die Zone II. Er hat seine eigene private Strecke unterhalb seines Hofes, wo er schon als kleiner Junge geangelt hat. Schon als 10-Jähriger bekam er seinen ersten Großlachs mit dem Kleppeblinker. Keiner durfte seine Angel berühren. Er hat ihn selbst gedrillt und gelandet. Seit dem ist er zu jeder einzigen Premierenacht auf seinem Platz an dem Fluß. Vor vier Jahren bekam er den ersten Lachs nur zehn Sekunden nach Mitternacht. Im Jahre 2002 war der erste auf eine Rocke-Fliege, die Bjarne Huseklepp gebunden hatte, schon nach einer Minute gelandet. Der Lachs wog 7,3 kg und wurde in der Stroka oberhalb des Bøloches gefangen.

Fløwasserfall – der erste Haltepunkt für den Lachs!

 


Flowasserfall, Zone 1. Foto: Eivind Fossheim

Der Fleckenfluß im Guddalswässer mündet in den Fleckenfjord durch den Fløwasserfall, wo die Zone 1 beginnt. Unterhalb der Brücke ist eine Freizone, dort kannst du von beiden Seiten werfen. Hier vermischt sich das Flusswasser mit dem Meerwasser, und zusätzlich zu baumelnden Lachsen und Meerforellen besteht die Gefahr Seelachse und andre Meeresfische an den Haken zu bekommen. Unter dem Fløwasserfall auf der Oberseite der Brücke, welche auch stark von der Ebbe und Flut beeinflußt wird, hält der Lachs das erste Mal auf seiner Wanderung von dem Meer. Deshalb ist dies ein attraktiver Platz beim Anangeln. An dem Fløwasserfall gibt es Platz für zwei Angler auf der Fleckenseite, einer innerhalb des Pools und einer auf dem Berg der in den Auslauf des Pools wirft. Außerdem ist Platz für einen Angler auf der Solheimseite genau gegenüber. Im Fløsjøen, oberhalb des Fløswasserfalls ist auch noch Platz für einen Angler der in den Auslauf wirft.

Trollwasserfall

Der Lachs zieht weiter durch den 300 Meter langen Fløsjøen zum Trollwasserfall. Direkt in der Fallrinne unterhalb der Brücke sind ein paar tiefere Stellen, wo des Öfteren einige schöne Lachse stehen, aber das Problem von der Fleckenseite aus ist es, den Fang zu bergen.


Harald Haugland auf der Brücke zwischen Trollwasserfall und Vertiefung. Er hat eine Hütte auf der Südseite, aber dem Grundeigentümer zu Folge hat er keine Angelberechtigung hier, wie Haugeland behauptet. Foto: Eivind Fossheim.

 

Kulpen


Oberhalb der Brücke und unter unterhalb der Hütte von Haugland ist eine Vertiefung, in welcher wir von der Kante des Berges auf der Flekkenseite angeln.

Mellomreset


Oberhalb der Vertiefung liegt das Mellomreset, ein phantastischer Lachspool, sowohl für die Fliege, als auch für das Blinker und Wurmangeln. Besonders der untere Teil an der Kante ist eine unheimliche Stelle.


Mellomreset, Zone 1. Foto: Eivind Fossheim

 

Obere Reset und Rennestraumssee


Auf der Oberseite des Wasserfalls an der ”Oberen Reset”, an dem Auslauf des 500 Meter langen Rennestraumssees ist auch ein guter Angelplatz. Nachdem Lachs und Meerforelle den Rennestraumssee passiert haben kommen, sie in die Stroka, eine schöne Angelstrecke zwischen dem Rennestraumssee und dem 2 km langen Breivatn. 

Hütte mit eigener Angelkarte auf der Nordseite des Hellebustewasserfalles


Oberst im Breivatn findest du den Hellebustwasserfall, wo sowohl auf der oberen, als auch auf der unteren Seite gut Lachs ist. Für die Nordseite werden eigene Angelkarten von Bjarte Hellebust verkauft Flekke, N-6968 Flekke, Tlf + 47 57 73 57 28 / + 47 996 26 175. Er vermietet auch eine Hütte am Fluß.

Stroka- Rennestraumen


In der Stroka, zwischen Rennestraumsvatn und Breivatn kannst du auf beiden Seiten angeln.

Jalmar Fugle verleiht sein eigenes Angelrecht direkt an Angler


Die gesamte Strecke auf der Südseite des Flusses, vom Fløvatn aus und ganz hoch bis in den Rennestraumsvatn gehört Jalmar Fugle, 6843 Skei i Jølster, Tlf + 47 57 72 82 31 / + 47 906 22 190.

Hellebustwasserfall


Außer den privaten Vermietern Joar Fugle und Bjarte Hellebust wird das meiste des Flekkeelvas vom ”Flekke und Guddal Grundeigentümerverein” disponiert, der Karten für Zone 1 und 2 und für die Seen verkauft. Dies gilt auch für den Leckerbissen auf der Südseite des Hellebustwasserfalles, zwischen dem Breivatn und Hovlnadsvatn. Den kann man von der Solheimsseite aus beangeln, von der anderen Seite der Brücke und ganz hinaus bis in den See. Eine smarte Angelstelle ist die Tiefe Strömung am Berg unter dem Wasserfall. Vom Berg hier kontrollierst du den gesamten Pool mit langen Blinkerwürfen, während du die dichtesten Stücke mit der Fliege bestreifen kannst. Falls der Wasserstand es erlaubt kannst du hinaus auf die Insel ganz unten im Wasserfall, von hier hast du die beste Fliegenstelle im Stroka, mit langen Würfen über die Hauptströmung.

Hellebustfossen. Foto: Eivind Fossheim


Oberhalb des Hellebustfossen liegt der 3 km lange Hovlandssee, und in diesem See gibt es eine Bootzone mit zwei eigenen Angelkarten zu je 150 Kronen pro Tag. Für die vier kleinen Seen Fløsjøen, Rennestraumsvatnet, Breivatnet und Hovlandsvatnet kostet die Tageskarte 40 Kronen, Wochenkarte 150 Kronen und Saisongkarte 400 Kronen. Hier kannst Du ein Boot mieten und mit der Angel fischen oder nach Lachs und Meerforelle schleppen. Terje Dahle ist ein erfahrener Angler mit großem Erfolg schleppt er mit der Zweihandangel und großen Fliegen vom Boot im Hovlandsvatn.

Bootverleih:


Rennestraumsvatnet:
Artur Boge, 6968 Flekke tel + 47 57 73 57 48
Martin Øverås, 6968 Flekke tel + 47 57 73 75 17
Eikeskog Hytter, v/Helge Flekke, 6968 Flekke tel + 47 57 73 57 89, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Breivatnet:
Arthur Boge, 6968 Flekke tel + 47 57 73 57 48
Martin Øverås, tel + 47 57 73 75 17
Hovlandsvatnet:
Joar Espedal, 6968 Flekke, tel + 47 57 73 86 36
Ola Kjell Loneland, 6968 Flekke, tel + 47 57 73 86 34
John Harry Hovland, 6968 Flekke, tel + 47 57 73 86 31
Harald Samdal, 6968 Flekke, tel + 47 57 73 86 28
Hildur Hovlandsdal, 6968 Flekke, tel + 47 57 73 86 27
Inger Hovlandsdal, 6968 Flekke, tel + 47 57 73 86 54
Ragnhild Hovlandsdal, 6968 Flekke, tel + 47 57 73 86 62
Jarle Hovlandsdal, 6968 Flekke, tel + 47 57 73 86 43

Phantastische schöne Pools und Stromschnellen auch in Zone 2


Von der Bootzone ganz oben im Hovlandsvatn kommst du in die Angelzone 2, dem Hellarhølen oder Bruhølen, wie er auch genannt wird. Weiter zum Sagehølen, Bøhølen, eine neue Strecke, die auch Stoka genannt wird, ehe du in den Storekasthølen, dem besten aller Laichplätze des Flusses. Am Ende der Saison findest du hier den größten Teil der Großlachse. Vom Storekasthølen kommst du hoch in den unteren und oberen Atteberhølen, und weiter zum Frauhølen, welcher auch ein guter Laichplatz ist. Ab dem Frauhølen gibt es einige schöne Stromschnellen bis hin zum Grunnehølen, und von hieraus wieder einen neuen Abschnitt mit Stromschnellen, bis du in dem großen Pool unter dem Hasenwasserfall landest.

Der Lachs ist dicht am Ufer


Lachse im Flekkeelva stehen meist in der Nähe des Ufers. Deshalb ist es wichtig sich wachsam den Angelstellen zu nähern. Die meisten die mit lehren Händen wieder nach Hause kommen, haben selbst Schuld. Das sind Angler die mitten in den Fluß trampeln, ehe sie Anfangen ihre Angel auszuwerfen. Sobald der Lachs dich gesehen hat, hält er den Mund, oder sucht sich einen sicheren Platz außerhalb deiner Reichweite. So ist es im Flekkeelva und so ist es in den meisten anderen kleineren Gewässsern. Viel zu viele verlieren Großlachs auf Grund von zu schwachem Geschirr. Bjarne Huseklepp zieht die Zweihandangel und große Fliegen vor, oder eine kräftige 10 Fuß Angel, wenn er kleinere Fliegen verwendet und der Wasserstand niedrig ist. Im normalen großen Fluß solltest du Vorfächer verwenden die einem 10 Kilo Lachs standhalten, meint er.

Wanderangeln


Angeln im Flekkeelva geht abwechselnd vor sich. Du darfst nicht länger als eine Stunde an jedem Platz stehen. Eine normale Praxis an norwegischen Lachsflüssen ist es, daß man immer oben anfängt und sich dann herunterangelt, nach seinem Vormann. Angler verpflichten sich einen Fangbericht einzuschicken. Depositum von 50 Kronen pro Angeltag. Es wird eine Schuppenprobe erwartet von jedem gelandeten fisch.

Selbstgemachte Hartubefliegen!

 


Magne Hoff. Feine Lachsstrecke. Foto: Eivind Fossheim


Magne Hoff und Frank Vallestad aus Viksdalen in Sunnfjord haben beim Anangeln während der letzten 7 Jahre die Angelstellen in der Zone 2 vorgezogen, an der Strecke zwischen dem Harefossen und Hovlandsvatnet. Wenn Frank und Magne ihre 15 und 16 Fuß Saga-angeln Vorziehen, nehmen sie entweder die Tubefliege Kobben, von Sigmund Feten in Vetlefjorden, oder eine andre selbstgemachte Hartubefliege. Die beiden Angelfreunde fingen jeweils ihre 7 Kg Lachse schon in der Morgendämmerung beim Anangeln. Magne hat seinen beim ersten Wurf in den Atteberhølen bekommen, Frank bekam seinen Lachs ein paar Minuten später im Sagehøl.

 

Fangstatistikk:


1995: 189 kg Lachs (6,3) und 11 kg Meerforelle (1)
1996: 231 kg Lachs (4,1) und 79 kg Meerforelle (0,6)
1997: 290 kg Lachs (3,7) und 5 kg Meerforelle (0,6)
1998: 488 kg Lachs (3,6 ) und 102 kg und Meerforelle ( 0,7)
1999: 546 kg Lachs (4,5) und 48 kg Meerforelle (0,6)
2000: 65 Kleinlachs, 52 mittlerer Lachs und 29 Großlachs, zusammen 146 Lachs mit 667 kilo. Zusätzlich wurden 26 Meerforelle mit 26 kilo gefangen.
2001: 617 kilo Lachs (3,9) und 28 kilo Meerforelle (0,9)
2002: 492 kilo Lachs (113 stk) und 89 kilo Meerforelle (122 stk)
2003: 268 Lachs mit 1101 kilo und 68 Meerforelle mit 68 kilo.
2004: 137 Lachs mit 707 kilo und 109 Meerforelle mit 72 kilo.
2005: 315 Lachs mit 1329 kilo und 96 Meerforelle mit 67 kilo.
2006: 308 Lachs mit 1231 kilo und 51 Meerforelle 36 kilo.
2007: 205 Lachs mit 928 kilo und 55 Meerforelle 45 kilo

Ole Kjelsnes (links) 11,2 Kg und Terje Oksenberg 1.6.2007

Information...

Sei geduldig!